TEAM-HISTORIE

Die Gold Flames Cheerleader wurden im August 2002 von Simone Müller und Eva Knopf aus dem ehemahligen Angenis Cheerleader Essen e.V. und den zu alt gewordenen Mädels der Junior Cards gegründet. Nach nur 3 Monaten Vorbereitungszeit, stellte sich das Senior Allgirl Team unter dem damaligen Namen Assindia Cardinals Cheerleader (ACC) der Herausforderung, an der NRW Cheerleader Meisterschaft 2002 teilzunehmen.
Im April 2003 änderten die ACC ihren Namen in das heutige Gold Flames Cheerleader. Es folgten viele mehr oder weniger erfolgreiche Teilnahmen an regionalen und internationalen Cheerleader Meisterschaften sowie unzählige Auftritte in den verschiedensten Bereichen.
Besonders stolz sind die Gold Flames Cheerleader darauf, im Jahr 2006 die INAS Fid WM für Menschen mit Behinderung zusammen mit den Spirit Cats Cheerleadern Oberhausen unterstützt zu haben. Die GFCs standen ein Jahr lang für Pressetermine und Präsentationen im Rahmen der WM zur Verfügung.

Da es seit der Gründung keinen fest etablierten Trainerstab gab, war es nicht unüblich, dass sich die Gold Flames Cheerleader zwischen 2003 und 2006 immer häufiger in Eigenregie trainierten. Im Jahr 2007 entschied sich das Team, vom AFC Assindia Cardinals Essen 1983 e.V. zum AFC Gelsenkirchen DEVILS e.V. zu wechseln und Janice und Yvi zu Trainern "aus den eigenen Reihen" ausbilden zu lassen.

Im Frühjahr 2008 konnten die Gold Flames Cheerleader erfolgreich ein Junior und ein Peewee Team auf die Beine stellen und ihren Bekanntheitsgrad auch in Gelsenkirchen und Umgebung steigern.
Das Junior Team stellte sich Ende 2009 bei der NRW CLM erstmalig der Konkurrenz in der Kategorie Junior Allgirl Groupstunt und konnte gehörig absahnen.
Im Jahr 2009 absolvierten Mandy Boy und Lisa Taruttis den Trainer C "Cheerleading" Lehrgang des AFV NRW e.V.
Im Februar 2010 nahm auch das Peewee Team erstmalig an einer Cheerleader Landemeisterschaft teil. Für die GFC Incredibles war die NRW Meisterschaft 2010 bis dato die erfolgreichste Meisterschaft überhaupt, da sie um nur 8.1 Punkte die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft verpassten.  Die GFC Youngstars starteten beim ECC 2010 zum ersten Mal in der Teamkategorie Junior Allgirl.

Anfang 2010 wurden Janice Körnig und Lisa Taruttis in den Trainerstab des Cheerleader Auswahlteams NRW berufen und werden die NRW Allstars im Oktober 2010 zur German Spirit Trophy im Rahmen des Jugendländer Turniers in Berlin führen.
Mitte 2010 wurde aus den GFC Youngstars ein Junior Coed Team und auch im Seniorbereich bekamen die GFC Incredibles männliche Unterstützung. Von nun an wurden auch Partnerstunt Techniken erarbeitet und im Coed Groupstunt trainiert. Die GFC Incredibles starteten im Dezember beim Elite Beach Cup 2010 im Tropical Island Berlin. Außerdem etablierten die Gold Flames Cheerleader Ende 2011 ein Peewee Dance Team und ein Senior Dance Team, welche uns im Jahr 2011 noch überraschen sollten.
Das Jahr 2011 startete für die Gold Flames Cheerleader etwas holperig mit einer Umstrukturierung im Trainerstab. Von nun an sind Yvonne Mönch, Lisa Taruttis und Janice Körnig Trainer der Peewees, während Katrin Picklapp, Kira Friedrichs und Christoph Dominik das Junior Team trainieren und Anke Dominik als Dance Coach fungiert.

Am 12. März 2011 nahmen alle Teams der GFC in 10 Kategorien an der NRW Meisterschaft teil, und repräsentierten Gelsenkirchen mit einer Teilnehmerzahl von 76 aktiven Cheerleadern als zweit größten Verein in NRW auf dieser Veranstaltung. Für ihr  besonderes Engagement im Jugendbereich wurden die Gold Flames Cheerleader mit dem Jugendförderpreis des AFCV NRW e.V. und einem Preisgeld in Höhe von 1.296,00 EUR belohnt. Die Freude hielt weiter an, als die GFC Magic Fire den NRW Meistertitel 2011 in der Kategorie Peewee Themedance nach Gelsenkirchen holten. Außerdem qualifizierten sich das Junior Coed Groupstunt Team GFC FireStorm für die Deutsche Jugend Cheerleadermeisterschaft am 19.03.2011 in Riesa, sowie die Dance Teams GFC Magic Fire und GFC Dancing Incredibles für die Deutsche Cheerdance Meisterschaft am 16.04.2011 in Gelsenkirchen, die von den GFC in der Gesamtschule Ückendorf ausgerichtet wurde. Als erstes Team der GFC dürfen sich die GFC Magic Fire Deutscher Meister nennen, woraus alle sehr stolz sind. Auch die beiden anderen Teams sind sehr stolz mal auf einer Deutschen Meisterschaft gestartet zu sein.
Am Pfingstwochenende traten wiederum alle GFC Teams beim ECC 2011 gegen die Internationale Konkurrenz an. Am 16.07.2011 fand erstmalig die Ruhrpott Meisterschaft A40 Cup in Bochum statt, wo die GFC Teams nicht nur mit Anwesenheit sondern auch mit Erfolg glänzten. So brachten die GFC Magic Fire (PTD) zum 3. Mal in diesem Jahr den Meisterpokal nach Gelsenkirchen. Auch die GFC FireRibbons (SGS), die GFC FireStorm (JCGS) die GFC FireWitches (PGS) wurden für ihre Leistungen mit den ersten Platz belohnt. Die Platzierungsbilanz der GFC in 2011 kann sich durchaus sehen lassen.

Mitte 2011 trennte sich die Gold Flames Cheerleader von ihrem Hauptverein, dem AFC Gelsenkirchen Devils e.V., um sich von nun an stärker auf ihren Sport zu fokussieren. Ab dem 01.10.2011 nimmt der Gold Flames Cheerleader e.V. seine Tätigkeiten auf. Nach einem stressigen meisterschaftsintensiven ersten Halbjahr 2011, liegt das Hauptaugenmerk im zweiten Halbjahr auf Mitgliedswerbung, Steigerung des Bekanntheitsgrades des neuen Vereins sowie Aufbau und Weiterentwicklung der bereits bestehenden GFC Teams.